Quill Body Nymphe - Bindeanleitung

Polish Quills bzw. Peacock Quills haben einen ganz bezaubernden Effekt – sie imitieren, wenn gleichmäßig um den Hakenschenkel gewickelt, die Segmentierung eines Insekten-Abdomen nahezu perfekt. Oft liegt die Schwierigkeit darin, die Quills abzustreifen oder abzuradieren, ohne sie dabei zu verbrechen. Glücklicherweise sind die meisten im Handel erhältlichen Quills bereits abgestreift. Durch die Färbung der Quills kann die Farbe des Körpers dem imitierten Insekt oder dem Gewässeruntergrund gut angepasst werden. Im Falle des Beispiels haben wir die Quills in oliv gewählt, die Fliege kann somit verschiedenes im Wasser imitieren, kleine Köcherfliegenauskriecher, Bachflohkrebse oder Eintagsfliegenlarven – glücklicherweise sind in den meisten unserer Gewässer im Raum NRW alle drei Gruppen vertreten.

QZ4A30345952875a1cc57

Diese Nymphe im speziellen imitiert also so ziemlich alles und gar nichts – und genau das macht sie so universell. Variiert die Farbe des Dubbings oder verleiht der Fliege mit einem grelleren Bindegarn einen kleinen Hotspot, um sie der Jahreszeit, dem Gewässer oder der Zielfischart anzupassen. Beispielsweise fische ich sie gerne im Sommer, wenn die Gewässer durch entsprechende Temperaturen wärmer und vor allem sehr flach sind, gerne eine Ecke kleine und mit rot/orangenen Highlights (z.B. fluo-orangener Bindefaden).

QZ4A9993

Einer der Hauptgründe aber, warum ich speziell dieses Muster gern fische, liegt in ihrer sparsamen Art. Kaum ein anderes Körpermaterial erlaubt es einem, die Fliege so schlank zu halten, wie Peacock Quills. Dadurch sinkt die Fliege noch schneller runter, dorthin wo die Fische stehen. Buschigere Fliegen würden bei gleicher Beschwerung deutlich langsamer fischen und in tiefen Löchern deutlich weniger erfolgreich sein.

Aber genug geredet, schaut euch lieber die Bindeanleitung an und wie immer gibt es das Ganze auch als Video…

Material-Liste:

 

Schritt 1: Perle aufziehen, Haken einspannen, Grundwicklung legen und und 5-6 Fiebern Coq de Leon am Ende des Schenkels einbinden. 

QZ4A3018

QZ4A3020

 

Schritt 2: Stripped Peacock Quill mit der Spitze nach vone zeigend am Ende des Hakenschenkels einbinden und den Bindefaden zurück bis an die Perle legen. Manchmal hilft es, die Quills für ein paar Minuten in Wasser einzuweichen, dies verhindert das Brechen der Quills beim herumwinden.

QZ4A3021595287488bcad

 

Schritt 3: Den Quill in gleichmäßigen Wicklungen nach vorne legen, darauf achten, dass die Segmentierung gleichmäßig erscheint und eine natürliche Verjüngung entsteht. Kurz vor der Perle mit dem Bindefaden abfangen. 

QZ4A30245952874c175ad

 

Schritt 4: Einen kleinen Tropfen dünnen UV-Kleber (Loon UV Fly Finish, Thing) auf den Körper auftragen und mit der Dubbingnadel oder einem Zahnstocher gleichmäßig verteilen. Eine hauchdünne Schicht ist mehr als genug. Mit einer UV-Lampe für ein paar Sekunden bestrahlen, um den Lack auszuhärten.

QZ4A30265952874e20ad8

QZ4A3027595287500d643

 

Schritt 5: Mit der Dubbingnadel den Faden Teilen und ein wenig Dubbing (z.B. SLF Dave Whitlock in Hellgrammite) darin einspannen und durch twisten des Bobbins im Faden einspinnen. Dann sparsam als Thorax einbinden. Die Fliege mit einem Kopfknoten und bei Bedarf etwas Lack oder Sekundenkleber abschließen.

QZ4A3028595287524c52c

QZ4A302959528754eacc3

QZ4A303059528757e7ef5

 

Wie versprochen gibt es das Ganze auch noch als Video:

 

Über Fragen oder Anmerkungen in den Kommentaren freuen wir uns natürlich sehr, und ganz besonders über Bilder eurer Varianten dieser Fliege. 

Viel Spaß beim Nachbinden!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.